c-Heinz-Unger-Schlieren

Ihre Bewertung

Hier können Sie die hier veröffentlichten Projekte bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Ihnen gefällt dieses Projekt? Teilen Sie es...

Teile es...

Ateliers für Gastkünstler Kunstdepot

Ringstrasse 121, Göschenen / CH

Nominierung: 2017
Bauherrschaft: Christoph Hürlimann
Architektur: Burkhalter Sumi Architekten, CH-Zürich
Baukosten: € 1.44 Mio.
Fertigungsjahr: 2013
Bauart: Sanierung
Zweck des Gebäudes: Öffentlicher Zweck
Tabellen Elemente die nicht gebraucht werden in Table (oben^^) in der Text Ansicht von und mit <tr> bis und mit </tr> löschen oder auskommentieren <!-- *<tr>...</tr>* -->
Tabelle wird durch Projekt Info Felder generiert --->

«Das Zeughaus ‹Stücki› in Göschenen, dem letzten Ort vor dem alten Gotthardtunnel, wurde 1943 mit schwerem Naturstein und weit ausladendem Dach erbaut. Nun verwandelt der Kunstsammler Christoph Hürlimann das Gebäude in ein Kunstdepot, das öffentlich zugänglich ist. Unter dem Dach haben die Architekten Burkhalter und Sumi vier Ateliers eingerichtet, die im Sommer genutzt werden. Dazu überhöhten sie die alten Dachgauben zu regelrechten Lichtkanonen, die Richtung Norden elegant aufragen. Sonst blieb aussen viel, wie es war. Innen bindet eine weisse Farbschicht die verschiedenen Teile zusammen. Mit wenigen Eingriffen führen die Architekten einen Zeitzeugen in eine Zukunft, die den Ort kulturell belebt.»