Kindergarten und Volksschule Brand

1. Platz – Constructive Alps 2017

Die Jury sagt:

« Die Architekten ziehen das ganze Register der Nachhaltigkeit, indem sie konsequent das Lokale bestärken. Die Schule schafft ein Zentrum für Kinder, Musikanten und Vereine. Der Holzbau strickt den Ort sorgfältig weiter und setzt auf die regionale Bauwirtschaft. Die Energie holt der Bau aus dem Boden. So spart das Gebäude Ressourcen, befördert die Baukultur und hält die Dorfgemeinschaft hoch. Von den tiefen Energiezahlen bis zur hohen Raumqualität im Innern: In Brand kommt alles zusammen – es ist ‹ zemmako ›. »

Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Volksschule Brand, Gufer 48, Brand/A

  • Bauherrschaft: Gemeinde Brand
  • Architektur: ARGE Spagolla Zottele Mallin Architekten, Bludenz/A
  • Bauphysik:: Bernhard Weithas, Lauterach/A
  • Baukosten: € 3,4 Mio.
  • Energiekennzahl: 10 kWh / m2a

Artikel im Hochparterre