Ihre Bewertung

Hier können Sie die hier veröffentlichten Projekte bewerten.

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der/die Erste, der/die dieses Projekt bewertet.

Ihnen gefällt dieses Projekt? Teilen Sie es...

Teile es...

Wohnen und Arbeiten in der Torfremise

Bahnhofstrasse 3, Schechen / D

Nominierung: 2015
Bauherrschaft: Geflecht und Raum
Architektur: Roswag Architekten, Berlin
Statik: Ziegert Seiler Ingenieure, Berlin
Energiekennzahl: 18 kWh / m²a
Fertigungsjahr: 2014
Bauart: Sanierung
Zweck des Gebäudes: Privater Wohnbau
Tabellen Elemente die nicht gebraucht werden in Table (oben^^) in der Text Ansicht von und mit <tr> bis und mit </tr> löschen oder auskommentieren <!-- *<tr>...</tr>* -->
Tabelle wird durch Projekt Info Felder generiert --->

Die Bauherren haben die historische, vom Abbruch bedrohte Torfremise in Kolbermoor in Bayern rückgebaut und in einer anderen Gemeinde, in Schechen, wiedererrichtet, wo sie beim alten Bahnhof steht. Die Architekten haben die Baustruktur originalgetreu restauriert und beschädigte Bauteile mit traditionellen Holzverbindungen ergänzt. Den beheizten Neubauteil, der Wohnung und Werkstatt aufnimmt, fügten sie als separates Volumen in den Altbau ein. Der Lehmputz steuert das Raumklima, damit kann auf eine Lüftungsanlage verzichtet werden. Sonnenkollektoren und eine Stückholzheizung liefern die Wärme für das Niedrigenergiehaus.