Ihre Bewertung

Hier können Sie die hier veröffentlichten Projekte bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Ihnen gefällt dieses Projekt? Teilen Sie es...

Teile es...

Haussanierung Susch

Surpunt 92, CH-Susch

Nominierung: 2017
Bauherrschaft: Stefan Wydler, Maitreyi Piontek
Architektur: Atelier Werner Schmidt, CH-Trun
Statik: Jon Andrea Könz, CH-Zernez
Baukosten: € 1.8 Mio.
Energiekennzahl: 22 kWh / m²a
Fertigungsjahr: 2014
Bauart: Sanierung
Zweck des Gebäudes: Privater Wohnbau
Tabellen Elemente die nicht gebraucht werden in Table (oben^^) in der Text Ansicht von und mit <tr> bis und mit </tr> löschen oder auskommentieren <!-- *<tr>...</tr>* -->
Tabelle wird durch Projekt Info Felder generiert --->

Das über 200-jährige Bauernhaus in Susch im Engadin wurde energetisch saniert. Der Architekt Werner Schmidt erweiterte die Holzheizung mit einem Kombikessel, der Pellets und Stückholz verbrennt. Die Fenster sind nun dreifach verglast. Bis zu 80 Zentimeter dicke Strohballen isolieren die Fassade und das Dach. Das entspricht rund 80 Tonnen Stroh oder 110 Tonnen CO2, die im Gebäude eingelagert werden. Diese Dämmung führt zu einer wuchtig scheinenden Mauer mit tiefen Fensterfurchen, wie sie für Engadinerhäuser typisch sind. Bautradition, Bauökologie und Energieziele finden hier zusammen. Zudem verbessert die Hülle aus Stroh das Raumklima und schirmt den Strassenlärm ab.